Bitcoin Mining Difficulty Hits Record High van 17,3 Triljoen

Slechts twee maanden na de halvering van de Bitcoin in mei, hebben zowel de hasjsnelheid als de moeilijkheidsgraad van de post halvering dips afgehaald om nieuwe hoogtepunten van alle tijden te bereiken.

Na de record-hoge Bitcoin-hash rate van vorige week, zag de laatste moeilijkheidsaanpassing een verandering van +9,89%, waardoor het niveau op 13 juli een nieuwe recordhoogte van meer dan 17,3 biljoen bereikte.

Ondanks een gebrek aan recente significante Bitcoin Evolution (BTC)-prijsactie, zijn de fundamenten voor het beveiligen van het netwerk nog nooit zo gezond geweest. Dit is meer positief nieuws voor beleggers die zich zorgen maken over een eerdere daling van de hasjkoers en de moeilijkheidsgraad na de derde beloningsronde in mei met de helft.

Bezorgdheid over het halveren van ongefundeerde

Sommige analisten voorspelden dat de halvering van de beloning eerder dit jaar zou leiden tot massale capitulatie van onrendabele mijnwerkers.

Onmiddellijk na de halvering was er een aanzienlijke daling van het hasjtarief, gevolgd door twee verminderingen van de mijnbouwproblematiek. Maar een opwaartse moeilijkheidsaanpassing van 14,95% vorige maand keerde de vorige twee dalingen bijna om.

Met zowel het hashtarief als de moeilijkheidsgraad nu op historische hoogte, lijkt elke bezorgdheid over het effect van de halvering nu ongegrond te zijn gebleken.

Bitcoin blijven tikken bij 1 blok per 10 minuten

De moeilijkheidsgraad van de mijnbouw wordt automatisch elke 2016 blokken (of ongeveer 14 dagen) aangepast, om ervoor te zorgen dat er gemiddeld elke 10 minuten nieuwe blokken worden geproduceerd.

Het schommelt over het algemeen met de hasjsnelheid (toenemende hasjkracht betekent snellere blokken, dus de moeilijkheidsgraad moet ook worden verhoogd), hoewel de overkoepelende trend de neiging heeft om omhoog te gaan.

Een hogere moeilijkheidsgraad kan ook van invloed zijn op de rentabiliteit van de mijnbouw, wat ertoe leidt dat sommige mijnwerkers hun producten verkopen. Wanneer dit gebeurt, kan het de hasjsnelheid mogelijk weer omlaag dwingen.

Pomp überzeugt Komiker Bill Burr, den Sprung zu wagen

Bitcoin kaufen: Pomp überzeugt Komiker Bill Burr, den Sprung zu wagen

Anthony Pompliano hat einen bekannten Stand-up-Comedian zum Kauf von Bitcoin überredet, indem er die Schlupflöcher in einer auf Fiat basierenden Wirtschaft aufzeigte und ihn aufforderte, den Sprung zu wagen.

Das Jahr 2020 hat Bitcoin mehrere Wendepunkte geboten. Angefangen von der Tatsache, dass Bitcoin inmitten der Coronavirus-Krise als potenzielle Absicherung mittels Bitcoin Profit gegen kollabierende Fiat-Währungen gefeiert wurde, bis hin zu der lang erwarteten Halbierung von Bitcoin, durch die das Angebot um die Hälfte reduziert wurde.

Und während Berichte stark darauf hindeuten, dass die Nachfrage das Angebot in den nächsten acht Jahren übersteigen könnte, haben auch einige hochkarätige Investoren in den letzten Monaten ihre Anti-Krypto-Haltung umgekehrt.

Überzeugender Pomp erringt Sieg

Der amerikanische Komiker, Schauspieler, Podcaster und Moderator Bill Burr ist der neueste Promi, der dem Buy Bitcoin-Club beigetreten ist. Bekannt für seine gefeierte Netflix-Zeichentrickserie F steht für Family, Burr, während er mit Pomp, einem Unternehmer, Investor und beliebten Bitcoin-Bullen, sprach, gewann er einen Aha-Moment der Erleuchtung, als er sagte, dass er Bitcoin gleich nach Beendigung dieser Diskussion kaufen werde.

Burr diskutierte zusammen mit seinem komödiantischen Podcast-Ko-Moderator Bert Kreischer und Pomp über eine Stunde lang die Grundlagen einer Fiat-Währung, die irreparablen Schäden, die den Zentralbanken nach der beispiellosen Rettungsaktion zur COVID-19-Krise entstanden sind, und die Rolle von Bitcoin als Absicherung gegen diese Katastrophen.

Bitcoin gewinnt an Zugkraft, da die Menschen sein Potenzial erkannt haben und sich nach der Halbierung von Bitcoin seiner begrenzten Vorräte bewusst geworden sind. Da niemand Bitcoin drucken kann, kann auch niemand Einfluss darauf nehmen, argumentierte der milliardenschwere Investor und Mitbegründer von Morgan Creek Digital Assets.

US-Dollarmonopol kurz vor dem Ende?

Pomp erwähnte kurz die Hyperinflationsprobleme in vielen Ländern wie dem Libanon und Venezuela und die unerwarteten Konjunkturmaßnahmen, die das Wohlstandsgefälle wahrscheinlich noch vergrößern werden, und fand umso mehr Gründe, Burr dazu zu bewegen, seine Haltung zu ändern.

Wir müssen erkennen, dass der US-Dollar nicht für immer die Reservewährung der Welt bleiben wird.

Die Finanzlandschaft hat sich mit dem Auftauchen von Bitcoin nach der Finanzkrise von 2008, der Einführung des weithin kritisierten, aber dennoch erwarteten Facebook Stablecoin oder auch Bitcoin Profit und den Gesprächen über die demnächst einzuführenden digitalen Währungen der Zentralbanken weiterentwickelt.

Jetzt ist die Zeit gekommen, Bitcoin zu kaufen

All diese Szenarien legen nahe, dass das Konzept der Fiat-Währungen, die als Weltreservewährungen bezeichnet werden, veraltet sein wird, erklärte Pomp.

Ob es 10, 20 oder 50 Jahre dauert, Bitcoin wird sie alle überholen. Kaufen Sie Bitcoin, da es bald die einzige universelle Währung sein wird.

Nach anderthalb Stunden aufschlussreicher Diskussion willigte Burr schliesslich ein, den Sprung gegen Ende zu wagen.

David Schwartz, CTO von Ripple, glaubt auch, dass 98% der XRP-Transaktionen leer sind

David Schwartz, Chief Technical Officer (CTO) von Ripple, glaubt, dass 98% der XRP-Transaktionen leer sind. Das Gehirn hinter XRP Ledger machte diese schockierende Entdeckung, als ein Twitter-Benutzer, der gleichzeitig ein XRP-Enthusiast ist, die Richtigkeit eines Berichts in Frage stellte, der zuvor von einer neuen Krypto-Plattform verfasst wurde.

Der Bericht, der auf einer Forschungsarbeit von drei Forschern basiert, kommt zu dem Schluss, dass XRP-Transaktionen weitgehend leer sind

Daniel Perez vom Imperial College London Ph.D. Der Student Daniel Perez, Jianhua Xu vom University College London und hier im Test der tapfere Chefwissenschaftler Benjamin Livshits haben dies in der Forschungsarbeit als Teil ihrer Beobachtung festgestellt.

Dem Papier zufolge ist die XRP-Blockchain mit Transaktionen mit null Wert behaftet, während eine große Anzahl von EOS-Transaktionen verwendet wird, um „wertlose“ Lufttropfen durchzuführen.

In ihrer Zusammenfassung stellten die Forscher insbesondere fest, dass „nur ein kleiner Teil der Transaktionen für Wertübertragungszwecke verwendet wird“.

In der Zusammenfassung wird angegeben, dass 95% der EOS-Transaktionen auf den Abwurf eines derzeit wertlosen Tokens ausgerichtet sind.

„Bei Tezos wurden 82% des Durchsatzes zur Aufrechterhaltung des Konsenses verwendet. und nur 2% der Transaktionen im XRP-Ledger führen zu Wertübertragungen “, heißt es in dem Papier.

Die Autoren behaupten, sie hätten mehrere Transaktionen auf den drei Blockchains verfolgt, bevor sie zu ihrem Abschluss kamen.

Bitcoin

Dem Papier zufolge ähneln die meisten Transaktionen mit EOS und XRP DoS-Angriffen

Die Forschungsarbeit zeigt weiter, dass „der Durchsatz im XRP-Ledger während unseres Beobachtungszeitraums mit Transaktionen mit null Wert behaftet zu sein schien“, was Bedenken hinsichtlich der Geschäfte im XRP-Ledger aufkommen lässt.

„Wir haben gelernt, dass sowohl das Transaktionsvolumen als auch der Token-Wert im XRP-Ledger in hohem Maße manipulierbar sind“, heißt es in dem Papier.

Das Papier behauptet vor allem, dass das XRP-Hauptbuch Autonomie bei der Ausgabe von Währungen bietet, was bedeutet, dass es „scheinbar hochwertige, aber tatsächlich wertlose und nutzlose Transaktionen generiert“.

Die Bitcoin-Bergbaubranche leidet unter dem Ausbruch des Coronavirus

Die jüngsten Preisschwankungen bei Bitcoins haben dazu geführt, dass mehrere kleine Bitcoin Minen inmitten der globalen Pandemie stillgelegt wurden.

Einige Bitcoin Miner müssen schließen aufgrund der Pandemie

Während die Welt weiterhin gegen die Coronavirus-Pandemie kämpft, stürzen die Finanzmärkte überall auf der Welt weiter ab. Auch die Krypto-Industrie war nicht immun gegen den Ausbruch des Coronavirus, da die führende Krypto-Währung im vergangenen Monat massive Ausschläge erlebte. Die globale Pandemie hat auch die Bitcoin Revolution massiv in Mitleidenschaft gezogen, da der Preis weiterhin volatil bleibt.

Starker Rückgang der Hash-Rate des Bitcoin-Netzwerks

Das Bitcoin-Netzwerk war im vergangenen Monat Zeuge eines massiven Rückgangs der Hash-Rate, als der Preis der führenden Krypto-Währung irgendwann unter die 4.000-Dollar-Marke fiel. Die Hash-Rate des Bitcoin-Netzwerks zeigt an, wie sicher das Blockchain-Netzwerk ist. Die BTC-Hash-Rate erreichte am 5. März mit 150 EH/s ihren höchsten Wert in diesem Jahr, bevor sie bis zum 15. März auf 105,6 EH/s absackte. Der Rückgang der Hash-Rate setzte sich weiter fort.

Als Hauptgrund für den steilen Rückgang der Hashrate des Bitcoin-Netzes wird der Ausbruch des Coronavirus vermutet.

Wert des Bitcoins steigt wieder

Die Bitcoin steigt auf über 6.600 Dollar, ist aber noch nicht außer Gefahr.
Der Preis für Bitmünze ist in den letzten 24 Stunden auf über 6.600 Dollar gestiegen, was einem Anstieg von über 5% entspricht. Aber die kurzfristige Vorhersage für Bitcoin ist immer noch bärisch. Die führende Krypto-Währung könnte kurz davor stehen, sich von den traditionellen Märkten abzukoppeln, aber die nächsten Wochen wären für Bitcoin sehr entscheidend. Zuvor sagte ein Kryptoanalyst voraus, dass Bitcoin kurzfristig wieder unter die 4.000-Dollar-Marke fallen könnte.